INSIDE UNITED – Status der Chronik: in progress

Union Varl feiert in 2021 sein 100-jähriges Jubiläum! Wirklich? Leider fühlt sich dieses Jahr bisher nicht wirklich wie ein besonderes Jubiläum für unsere United an… Keine Spiele, keine Übungsabende, nicht mal Treffen und schon gar keine Festivitäten, die auf diesen besonderen Geburtstag hindeuten könnten. Kurz gesagt: Nach einem Jubiläumsjahr fühlt sich das bisher nicht gerade an.

Es gibt allerdings eine Ausnahme. Eine kleine Gruppe schwelgt wöchentlich in Erinnerung und taucht derzeit tief in die Vereinsgeschichte ein. Miriam Pöttker, Lars Meier, Sebastian Numrich, Uli Eikenhorst, Tobias Drunagel und Florian Haase arbeiten nämlich gerade an der Vereinschronik zum Jubiläum. In Sachen Aufbereitung und Grafik werden sie dabei von einem echten Profi unterstützt: Sarah Lüker-Köhn bringt Texte und Bild optimal zusammen und gestaltet Kapitel für Kapitel liebevoll und kreativ.

Derzeit trifft sich die Arbeitsgruppe Chronik wöchentlich per Videokonferenz, um sich gegenseitig auf den aktuellsten Stand zu bringen. „Die Aufarbeitung der ersten 75 Jahre ist weitestgehend abgeschlossen. Dabei arbeiten wir eher zusammenfassend, da es hier ja bereits die bekannte Chronik gibt“, berichtet die Arbeitsgruppe. Die rasante Mitgliederentwicklung, der Ausbau des Breitensportangebots, glorreiche Volleyballzeiten und natürlich die Bezirksliga-Aufstiege der Fußball-Damen- und Herrenmannschaft – an all diese unvergesslichen Momente dürfen sich die Autoren schon erinnern oder, wenn zeitlich zu weit zurück, sie neu entdecken.

„Wir versuchen natürlich ein paar Emotionen in die Seiten zu packen. Auch möglichst viele Bilder sollen bei den Leserinnen und Lesern viele Erinnerungen wecken“, beschreibt die Gruppe das Ziel, nennt aber auch eine große Herausforderung: „was uns pandemiebedingt total fehlt, sind die Zeitzeugengespräche. Wir hoffen, dass wir bis zum Redaktionsschluss noch einige persönliche Geschichten einarbeiten können. Notfalls werden wir das dann aber durch andere Formate nachholen.“ Der Redaktionsschluss ist – ebenfalls pandemiebedingt – noch offen. Denn beispielsweise würde man gerne aktuelle Fotos der verschiedenen Gruppen und Mannschaften des Vereins einarbeiten. „Kommen die dafür nötigen Lockerungen nicht schnell genug, denken wir noch über ein paar Panini-Album-Seiten nach“, schließt die Arbeitsgruppe den Einblick augenzwinkernd. Erscheinen soll die Chronik auf jeden Fall noch im Jubiläumsjahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.