News

  • Sparkassen-Kiga-Cup in Tonnenheide begeistert Kids für den Fußball

    Strahlende Kinderaugen und begeisterte Erwachsene – der echte Ursprung, das, was den Fußball ausmacht, war kürzlich am Tonnenheider Sportplatz zu erleben. Nach zwei Jahren coronabedingter Pause fand endlich wieder der Kindergarten-Cup der Stadtsparkasse Rahden statt. Die aufgeregten Kids wurden von Eltern, Großeltern, Geschwistern und weiteren Fans unterstützt. Plakate, Schlachtrufe und weitere Utensilien rundeten das beeindruckende Gesamtbild ab.

    Endlich geht es los: Die Kinder waren schon im Vorfeld heiß auf das Turnier und freuten sich, als nun endlich der große Tag gekommen war.

    Mehrere Wochen bereitete ein großes Helferteam der United unsere Kooperations-Kindergärten Bärenhöhle, Bullerbü, Die Wilde 13 und Löwenzahn auf den Cup vor und kamen einmal wöchentlich zu Trainingseinheiten direkt in die Kindergärten.

    „Der Cup ist sicherlich der Höhepunkt, doch auch die Vorbereitungszeit war wieder ein absolutes Highlight. Vielen Dank an unsere ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer für den Einsatz in den Kindergärten. Ein großes Dankeschön geht aber auch an die Kindergärten. Die Zusammenarbeit mit ihnen war wieder unkompliziert und flexibel“, freute sich Jugendobmann Oliver Röhe, der sich vor Ort ein Bild vom Turnier machte. Mit dem Fußballteam aus dem Löwenzahn konnte dann sogar ein von United betreuter Kindergarten den Cup gewinnen. Klar, über den Pokal und die Medaillen freuten sich die Sieger besonders, aber das Ergebnis war an diesem Tag eher zweitrangig. Medaillen gab es für alle und der Spaß an der Sache stand im Mittelpunkt.

    Das Team des Löwenzahn konnte in diesem Jahr den Kindergarten-Cup für sich entscheiden.

    „Die Kids nach den Trainingseinheiten im Kindergarten auf so großer Bühne spielen zu sehen, war toll. Die anfängliche Schüchternheit wurde schnell abgelegt, die Atmosphäre um die Spielfelder war wieder einmal sehr begeisternd. Die Kinder hatten wahnsinnig viel Spaß am Spiel – und das ist es, was zählt“, berichtete Minikicker Trainerin Miriam Pöttker, die sich ebenfalls im Vorfeld in den Kindergärten engagierte.

    „Ein großes Kompliment für die tolle Organisation an Eintracht Tonnenheide. Und wir sagen Danke an die Stadtsparkasse Rahden. Mit dieser Veranstaltung hat man ein absolutes Highlight für die Kinder geschaffen, das dabei gleich mehrere Generationen begeistert hat. Das war Fußball pur in seinem Ursprung. Das tat in diesen wilden Zeiten auch vielen langjährigen Fußballern sehr gut zu sehen. Dieses Event hat auch über die Stadtgrenze hinaus großen Vorbildcharakter“, lobte Marketing-Vorstand Florian Haase am Spielfeldrand. Alle Beteiligten hoffen auf eine Fortsetzung in 2023 und freuten sich mit den Kids über ihren Tag, der noch lange in Erinnerung bleiben wird.

    Um den Sieg beim Kindergarten-Cup gebührend mit allen Kinder zu feiern, wurde im Kindergarten Löwenzahn eine „Fußball-Party“ gefeiert – mit einer leckeren Torte und natürlich mit dem Pokal im Blick.
  • Auszeichnungen für Tobias Drunagel und Felix Bremer

    Mit 80 Gästen und einem prall gefüllten Saal, war es ein absolut würdiger Rahmen: der Fußball- und Leichtathletikkreis Lübbecke verlieh am vergangenen Samstag im Gasthaus Rose seine Ehrenamtspreise. Mit Tobias Drunagel und Felix Bremer wurden dabei auch zwei sehr verdiente Unions-Mitglieder ausgezeichnet. Drunagel erhielt den DFB-Ehrenamtspreis, Felix Bremer wurde der Preis für das junge Ehrenamt verliehen.

    Tobias Drunagel – „Für Rechnungen bezahlen gibt es selten Laola-Wellen“

    „Zu Beginn deiner Vorstandstätigkeit warst du Teil des Kassiererteams. Da wussten wohl nur die wenigsten, was genau du eigentlich machst. An deiner Akribie, deiner Zuverlässigkeit und deinem Einsatz hat das nicht gerüttelt. Du brauchst keine große Bühne, keinen Applaus – und genau deswegen ist der Applaus heute so verdient“, beschrieb Florian Haase in seiner Laudatio die uneitlen Charakterzüge Drunagels. Haase lobte das professionelle Finanzmanagement, der Vereine habe augenzwinkernd gesprochen mehr Kostenstellen als Sparten und Übungsgruppen. Für die vielen Stunden am Schreibtisch gäbe es in keiner Halle, an keiner Seitenlinie Applaus. „Für Rechnungen bezahlen, gibt es selten Laola-Wellen. Und doch ist dein Job für diesen Verein so existenziell!“

    Auch unzählige Feste, das Jahrhundertevent WM-Pokal oder die United Darts Championship tragen den Stempel und die Handschrift des Preisträgers. Seit 2008 im Vorstand, seit 2017 im geschäftsführenden Vorstand bereichere Drunagel das Vereinsleben. Haase betonte allerdings auch, „dass hier nicht deine Lebenswerk ausgezeichnet wird“. Heute sei das eine Zwischenstation, ein Rückblick auf 15 Jahre Vollblut-Ehrenamt. „Ich freue mich besonders auf die Jahre, die da noch kommen werden. Heute aber erst einmal vielen Dank für alles und herzlichen Glückwunsch zum DFB-Ehrenamtspreis!“, schloss Haase.

    Felix Bremer – „Ein Motor unserer Jugendabteilung“

    Felix hätte man auch drei Preise an einem Tag verleihen können. An den Jugendvorstand Felix Bremer, der die Abteilung zusammen mit Oliver Röhe führt. „Er ist ein zentraler Baustein für die vielen Kinder, die bei Union Varl Sport treiben. Er organisiert, koordiniert und ist täglich für alle ansprechbar“, lobte Ingo Schmalgemeier in seiner Laudatio.

    Preiswürdig ist auch seine Mitarbeit im Marketing-Team. „Felix gestaltete die neue Vereinshomepage komplett neu. Er schreibt Berichte, erstellt Grafiken und liefert immer wieder Ideen und Impulse für Inhalte aller United-Kanäle. Zuletzt koordinierte er den sehr erfolgreichen Media-Day für die Jugendabteilung“, gab es auch für diesen Arbeitsbereich Bestnoten für den Preisträger.

    Nicht zu vergessen sein Engagement als Trainer. Im Alter von nur 20 Jahren übernahm Felix die Damenmannschaft, formte neben den sportlichen Highlights vor allem eine geschlossene Mannschaft, die noch heute fest im Vereinsleben verankert ist. Ähnliches gelingt ihm nun in der A-Jugend. Mit weit über 20 Spielern trainiert er mit Ehrgeiz, Empathie und viel Fachkompetenz eine der ganz wenigen, eigenständigen A-Jugend Mannschaften. Neben der hervorragenden sportlichen Entwicklung lebt und vermittelt er vor allem die Werte und Merkmale des Vereins“, so Schmalgemeier.

    Wie erwähnt, wären das Gründe für drei Ehrenamtliche. Felix vereint diese drei Jobs aber in einer Person. Immer zuverlässig, immer für alle da. „Wir sind stolz und dankbar für so eine Bereicherung. Herzlichen Glückwunsch lieber Felix und vielen Dank für alles!“, beendete Schmalgemeier die Laudatio,

    Anschließend klang der Abend bei einem schmackhaften Buffet und guten Gesprächen aus. „Vielen Dank auch an Karl-Heinz und sein Team vom Kreisvorstand. Es ist toll, welche Bühne und Wertschätzung das Ehrenamt hier erfährt. Mit Geld sind all die heute prämierten Arbeitsstunden nicht zu bezahlen. Umso schöner ist dann die Möglichkeit hier, unseren Ehrenamtlern danke sagen zu können“, freuten sich Ingo Schmalgemeier und Florian Haase über die tolle Veranstaltung.

  • Arminia Fußballschule zu Gast im United Park
    Am vergangenen Wochenende war unser Sportgelände in ungewohnte Schwarz-Weiß-Blaue Farben gehüllt. Am Fußball Camp von Zweitligist Arminia Bielefeld in Varl nahmen rund 45 Kinder teil.

    Los ging es am Samstag um 10 Uhr. Nachdem jedes Kind seine persönliche Ausrüstung aus Trikot, Hose und Stutzen angezogen hatte, ging es auch schon auf den Platz.

    Trainiert wurde in drei Altersklassen, geleitet von den Trainern Adrian, Noel und Fabian. Unser United Park hinterließ auf jeden Fall Eindruck. „So eine Anlage sieht man nicht so oft“, war die einstimmige Meinung unter den Gästen aus Bielefeld.

    Für die verdiente Stärkung zum Mittag sorgte Planwagen Wiehe.

    Am Nachmittag stand dann die zweite Trainingseinheit des Tages auf dem Plan.

    Am Sonntagmorgen spielte das Wetter leider nicht ganz mit. Im Regen ging es zur ersten Einheit auf den Platz. Die Kinder hat das weniger gestört. Hauptsache Fußball.

    Das Team der Städtepartnerschaft machte sich auch ein Bild vom Trainingscamp und bedankte sich für die Organisation.

    Nach dem Mittagessen, welches wieder Wiehe’s Planwagen anlieferte, klarte der Himmel auf. Die zweite Trainingseinheit und das Abschlussturnier konnten nahezu trocken absolviert werden.

    Zum Abschluss des Tages gab es für jedes Kind eine Urkunde, eine Autogrammkarte, einen Gutschein für den Arminia Fanshop sowie einen Gutschein für eine Stadionführung durch die Schüco Arena. Die Sonne zeigte sich im passenden Moment.

    Das Fazit nach zwei Trainingstagen fiel durchweg positiv aus. „Die Kinder hatten richtig Bock auf Fußball und haben ordentlich mitgezogen“, so Trainer Adrian. Auch Felix Bremer freute sich, dass alles reibungslos funktioniert hat. Catharina Siemers, Leiterin der Arminia Fußballschule, war ebenfalls sehr zufrieden. „Wir freuen uns wenn wir wiederkommen dürfen!“, so Siemers. Wir freuen uns drauf, wenn wir euch wieder im United Park begrüßen können.

    Das wichtigste zum Schluss: Ein dickes Dankeschön an Planwagen Wiehe für das leckere Essen, dem Förderverein für die Unterstützung unserer Varler Kids und natürlich an die Arminia Fußballschule für die zwei tollen Tage.

  • Saisonauftakt Tischtennis

    Am vergangenen Freitag hatten auch unsere Tischtennis-Mannschaften ihren Saisonauftakt.
    Die neugegründete Jugendmannschaft konnte im ersten Heimspiel direkt ein Unentschieden bejubeln. 5:5 hieß es am Ende gegen TTC Petershagen/Friedewalde II. Nach nervösem Beginn im ersten Pflichtspiel überhaupt erreichten die Jungs nach einem 2:5 Rückstand mit 3 Siegen in den letzten Einzelspielen noch ein 5:5. Weiter geht es am 15.9. mit einem Auswärtsspiel in Hahlen

    Auch die 1. Mannschaft konnte ihr erstes Saisonspiel erfolgreich bestreiten. Im Heimspiel gegen den SV Börninghausen II erspielte sich die Mannschaft einen ungefährdeten 8:4 Sieg. Das nächste Spiel findet dann am 16.9. in Stemwede statt.

  • Erfolgreiche Premiere: Stemwede und Varl mit Altliga-Gaudi im United Park

    Nicht nur aufgrund einige familiärer Überschneidungen ist das Verhältnis der Altligaabteilungen des TuS Stemwede und unserer United bestens. Diese wurde nun auch wieder am vergangenen Samstag bewiesen. Mario Lange, Marco Tielbürger, Stefan Hartmann, Michael Hartmann, Jan-Philipp Ehlers und Christian Bäcker luden zum ersten Altliga-Tag in den United Park. Zunächst bestritten die aus allen Generationen Aktiven ein gemischtes Turnier auf dem Court. Anschließend stärkten sich alle Beteiligten bei einem umfangreichen Grillbuffet. Es folgte ein Dreikampf aus Latten-, Dosenschießen und Nageln. Im Anschluss klang der gesellige Abend bei ein paar Kaltgetränken aus.
    „Wir sind mit Beteiligung, Stimmung und Feedback sehr zufrieden. Auch die Orga läuft mit dem TuS extrem unkompliziert“, bilanzierte Abteilungsleiter Mario Lange. Das Rückspiel ist fest eingeplant, beim nächsten Mal dann in Wehdem.

    Siegerehrung durch den Kreisvorsitzenden Karl-Heinz Eikenhorst